Register  Login
Archive » Bewerbe 2008
 
Minimize

Hier gibt es:

Informationen zu einigen Damen-Meisterschaften
Listen von Teilnehmerinnen in gemischten Bewerben - ohne Anspruch auf Vollständigkeit

Hier gibt es:

Informationen zu einigen Damen-Meisterschaften
Listen von Teilnehmerinnen in gemischten Bewerben - ohne Anspruch auf Vollständigkeit

  

European Women's Championship Minimize

Das von der UEM betreute European Women's Championship geht heuer in seine dritte Saison und darf sich erstmals offiziell als Meisterschaft bezeichnen. 2005 und 2006 handelte es sich noch um einen Cup, und die Bezeichnung "Europameisterin" für die Gewinnerinnen war damit nicht ganz korrekt. Großen Einsatz bei der Verwirklichung einer europaweiten Meisterschaft zeigten die aktuell im Damen-Renngeschehen zweifellos führenden Italienerinnen, und somit ähnelt dieser Bewerb der Italienischen Meisterschaft: seriennahes Reglement (Stocksport), zwei Klassen (1000 und 600), ein Lauf mit getrennten Wertungen.

Der erste Anlauf 2005 ging über drei Rennen, und es gab kaum Fixstarterinnen, die alle Anreisen auf sich nahmen. 2006 wurde um ein Rennen auf vier Wertungsläufe aufgestockt; Streichresultat gibt es da natürlich keines. 2007 gibt es leider wieder nur drei Läufe, d.h. dass für die kommenden Meisterinnen alles wie am Schnürchen laufen muss und ein Ausfall oder eine Disqualifikation - das kam bereits vor - kaum wieder gutzumachen ist. Die Zahl der Fixstarterinnen bzw. der Teilnehmerinnen überhaupt ist zwar verbesserungsfähig, aber hier kommen die Kosten ins Spiel. Die Ladies fahren in Normalfall bei nationalen Serien mit und müssen mit dem EWC eine zusätzliche finanzielle und zeitliche Belastung auf sich nehmen - Damen im Dienste eines Werks- oder werkstunterstützten Teams haben hier einen großen Vorteil.

Alles, was man wissen möchte, Starterinnenlisten, Termine, Berichte, Fotos und ein Archiv vergangener Editionen, ist auf der Homepage des EWC zu finden. Hier eine Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen.

 

2005 (Cup)

2006 (Cup)

2007 (Championship)

600 1. Alessia Polita (ITA)
2. Lydia Jean (FRA)
3. Petra Sövegjártó (HUN)

1. Chiara Valentini (ITA)
2. Iris Ten Katen (NED)
3. Simona Zaccardi (ITA)

1. Iris Ten Katen (NED)
2. Romana Fede (ITA)
3. Tina Katrasnik (SLO)
1000 1. Samuela De Nardi (ITA)
2. Fabienne Migout (FRA)
3. Sandrine Martin (FRA)
1. Paola Cazzola (ITA)
2. Alessia Polita (ITA)
3. Samuela De Nardi (ITA)
1. Nina Prinz (GER)
2. Paola Cazzola (ITA)
3. Alessia Polita (ITA)

Neu: Liste der Teilnehmerinnen 2008

Das von der UEM betreute European Women's Championship geht heuer in seine dritte Saison und darf sich erstmals offiziell als Meisterschaft bezeichnen. 2005 und 2006 handelte es sich noch um einen Cup, und die Bezeichnung "Europameisterin" für die Gewinnerinnen war damit nicht ganz korrekt. Großen Einsatz bei der Verwirklichung einer europaweiten Meisterschaft zeigten die aktuell im Damen-Renngeschehen zweifellos führenden Italienerinnen, und somit ähnelt dieser Bewerb der Italienischen Meisterschaft: seriennahes Reglement (Stocksport), zwei Klassen (1000 und 600), ein Lauf mit getrennten Wertungen.

Der erste Anlauf 2005 ging über drei Rennen, und es gab kaum Fixstarterinnen, die alle Anreisen auf sich nahmen. 2006 wurde um ein Rennen auf vier Wertungsläufe aufgestockt; Streichresultat gibt es da natürlich keines. 2007 gibt es leider wieder nur drei Läufe, d.h. dass für die kommenden Meisterinnen alles wie am Schnürchen laufen muss und ein Ausfall oder eine Disqualifikation - das kam bereits vor - kaum wieder gutzumachen ist. Die Zahl der Fixstarterinnen bzw. der Teilnehmerinnen überhaupt ist zwar verbesserungsfähig, aber hier kommen die Kosten ins Spiel. Die Ladies fahren in Normalfall bei nationalen Serien mit und müssen mit dem EWC eine zusätzliche finanzielle und zeitliche Belastung auf sich nehmen - Damen im Dienste eines Werks- oder werkstunterstützten Teams haben hier einen großen Vorteil.

Alles, was man wissen möchte, Starterinnenlisten, Termine, Berichte, Fotos und ein Archiv vergangener Editionen, ist auf der Homepage des EWC zu finden. Hier eine Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen.

 

2005 (Cup)

2006 (Cup)

2007 (Championship)

600 1. Alessia Polita (ITA)
2. Lydia Jean (FRA)
3. Petra Sövegjártó (HUN)

1. Chiara Valentini (ITA)
2. Iris Ten Katen (NED)
3. Simona Zaccardi (ITA)

1. Iris Ten Katen (NED)
2. Romana Fede (ITA)
3. Tina Katrasnik (SLO)
1000 1. Samuela De Nardi (ITA)
2. Fabienne Migout (FRA)
3. Sandrine Martin (FRA)
1. Paola Cazzola (ITA)
2. Alessia Polita (ITA)
3. Samuela De Nardi (ITA)
1. Nina Prinz (GER)
2. Paola Cazzola (ITA)
3. Alessia Polita (ITA)

Neu: Liste der Teilnehmerinnen 2008

  

Campionato Italiano Motocicliste, ITA Minimize

Das Campionato Italiano Motocicliste - also die Italienische Damen-Meisterschaft - gibt es in dieser Tradition seit 2004, wenn es auch in den ersten zwei Jahren nur ein Cup war (Trofeo Italiano Motocicliste). Die Organisatorinnen waren sehr stolz, als der Bewerb in der Saison 2006 die höheren Weihen einer Meisterschaft erhielt. Nur im allerersten Jahr wurde das TIM/CIM in drei Klassen ausgetragen, nämlich zusätzlich zu den heute noch üblichen Superstock 1000 und Superstock 600 in einer Naked-Kategorie. Nach wie vor fahren beide Klassen gemeinsame Qualis und ein gemeinsames Rennen und werden anschließend getrennt gewertet. 

2004 waren die schnellsten Ladies nicht unbedingt in der 1000er Klasse zu suchen, der Kampf bei der schwächeren Kubatur war ausgewogener. 2005 stieg mit Ducati Y2K das erste Werksteam ein, das mit Paola Cazzola und Chiara Valentini zwei Fahrerinnen des Vorjahres in der 1000er Klasse einsetzte. Inzwischen schicken mit Ducati, Aprilia, Yamaha und Kawasaki vier Werks- oder zumindest werksunterstützte Teams zumindest eine Fahrerin ins Rennen. Auch ansonsten mauserte sich der Bewerb fast schon atemberaubend schnell von einer einsteigergeeigneten Veranstaltungsreihe zu einem an der Spitze sehr dichten und hohen Niveau. Dies allerdings auf Kosten der Breitenwirkung, denn von der Größe der Startfelder in den ersten Rennen kann heute nur mehr geträumt werden. Mit einer zusätzlichen Rookie Wertung - 2006 stand den Rennanfängerinnen aus Sicherheitsgründen sogar eine eigene, parallele Rennserie zur Verfügung - werden Neulinge zwar gefördert, aber sie müssen nun schon auf einem ganz anderen Level einsteigen, als noch vor drei Jahren.

Alles, was man wissen möchte, Starterinnenlisten, Termine, Berichte, Fotos und ein Archiv vergangener Editionen, ist auf der Homepage des CIM zu finden (allerdings nur auf italienisch). Hier eine Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen (ohne Sonderwertungen wie Coppa speciale Kawasaki 2006, Assoluta, Straniere, Ladies Cup und Trofeo MT Helmets 2007).

 

2004 (Trofeo)

2005 (Trofeo)

2006 (Campionato)

2007 (Campionato)

650 / 600

1. Maria Catalano
2. Alessia Polita
3. Nadia Rossi

1. Letizia Marchetti
2. Annalisa Picariello
3. Simona Zaccardi
1. Cristina Peluso
2. Chiara Valentini
3. Eliana Pezzilli
1. Romana Fede
2. Cristina Peluso
3. Eliana Pezzilli
Esordiente Giulia Nicoletti Eliana Pezzilli Raffaella Ghirarduzzi Manuela Bocchino
OVER / 1000 1. Simona Zaccardi
2. Alice Betti
3. Cristina Baio

1. Paola Cazzola
2. Samuela De Nardi
3. Chiara Valentini

1. Paola Cazzola
2. Alessia Polita
3. Letizia Marchetti
1. Paola Cazzola
2. Samuela De Nardi
3. Letizia Marchetti
Esordiente Cristina Baio Sara Grasso Romana Fede Paola Arioli
NAKED 1. Annalisa Picariello
2. Ketty Chiavegato
3. Monia Sireci
Esordiente Monia Sireci

 

Neu: Liste der Teilnehmerinnen 2008

Das Campionato Italiano Motocicliste - also die Italienische Damen-Meisterschaft - gibt es in dieser Tradition seit 2004, wenn es auch in den ersten zwei Jahren nur ein Cup war (Trofeo Italiano Motocicliste). Die Organisatorinnen waren sehr stolz, als der Bewerb in der Saison 2006 die höheren Weihen einer Meisterschaft erhielt. Nur im allerersten Jahr wurde das TIM/CIM in drei Klassen ausgetragen, nämlich zusätzlich zu den heute noch üblichen Superstock 1000 und Superstock 600 in einer Naked-Kategorie. Nach wie vor fahren beide Klassen gemeinsame Qualis und ein gemeinsames Rennen und werden anschließend getrennt gewertet. 

2004 waren die schnellsten Ladies nicht unbedingt in der 1000er Klasse zu suchen, der Kampf bei der schwächeren Kubatur war ausgewogener. 2005 stieg mit Ducati Y2K das erste Werksteam ein, das mit Paola Cazzola und Chiara Valentini zwei Fahrerinnen des Vorjahres in der 1000er Klasse einsetzte. Inzwischen schicken mit Ducati, Aprilia, Yamaha und Kawasaki vier Werks- oder zumindest werksunterstützte Teams zumindest eine Fahrerin ins Rennen. Auch ansonsten mauserte sich der Bewerb fast schon atemberaubend schnell von einer einsteigergeeigneten Veranstaltungsreihe zu einem an der Spitze sehr dichten und hohen Niveau. Dies allerdings auf Kosten der Breitenwirkung, denn von der Größe der Startfelder in den ersten Rennen kann heute nur mehr geträumt werden. Mit einer zusätzlichen Rookie Wertung - 2006 stand den Rennanfängerinnen aus Sicherheitsgründen sogar eine eigene, parallele Rennserie zur Verfügung - werden Neulinge zwar gefördert, aber sie müssen nun schon auf einem ganz anderen Level einsteigen, als noch vor drei Jahren.

Alles, was man wissen möchte, Starterinnenlisten, Termine, Berichte, Fotos und ein Archiv vergangener Editionen, ist auf der Homepage des CIM zu finden (allerdings nur auf italienisch). Hier eine Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen (ohne Sonderwertungen wie Coppa speciale Kawasaki 2006, Assoluta, Straniere, Ladies Cup und Trofeo MT Helmets 2007).

 

2004 (Trofeo)

2005 (Trofeo)

2006 (Campionato)

2007 (Campionato)

650 / 600

1. Maria Catalano
2. Alessia Polita
3. Nadia Rossi

1. Letizia Marchetti
2. Annalisa Picariello
3. Simona Zaccardi
1. Cristina Peluso
2. Chiara Valentini
3. Eliana Pezzilli
1. Romana Fede
2. Cristina Peluso
3. Eliana Pezzilli
Esordiente Giulia Nicoletti Eliana Pezzilli Raffaella Ghirarduzzi Manuela Bocchino
OVER / 1000 1. Simona Zaccardi
2. Alice Betti
3. Cristina Baio

1. Paola Cazzola
2. Samuela De Nardi
3. Chiara Valentini

1. Paola Cazzola
2. Alessia Polita
3. Letizia Marchetti
1. Paola Cazzola
2. Samuela De Nardi
3. Letizia Marchetti
Esordiente Cristina Baio Sara Grasso Romana Fede Paola Arioli
NAKED 1. Annalisa Picariello
2. Ketty Chiavegato
3. Monia Sireci
Esordiente Monia Sireci

 

Neu: Liste der Teilnehmerinnen 2008

  

Défi Coupe Féminine - Women's Cup Challenge, CAN Minimize

Der kanadische Ladies Cup wurde im Jahr 2003 erstmals ausgetragen, und zwar damals noch unter dem Namen Trophée Féminin / Women's Trophy und als auf Quebec beschränkte regionale Veranstaltung. 2004 wurde die Serie national ausgeschrieben, was jedoch nichts an der Übermacht der frankokanadischen Teilnehmerinnen änderte. Auch die Rennstrecken befinden sich ja großteils im Osten des Landes. Inhaltlich änderte sich 2005 nicht allzu viel - die Klassen 600 und Open wurden durch Supersport und Superstock ersetzt -, aber es wurde unter einem neuen Namen firmiert: Women's Cup Challenge / Défi Coupe Féminine. Die Damen sollten mit dem Motto "Come ride with us, it's now or never!" zur Teilnahme motiviert werden. Der Stock an Fixstarterinnen, der sich in diesen Jahren heraus gebildet hatte, ging auch 2006 wieder ins Rennen. Schön für die kanadischen Ladies ist, dass an den gleichen Terminen oftmals eine parallele Teilnahme an einem gemischten Bewerb möglich ist, was dem Niveau des Cups natürlich nicht abträglich ist. An manchen Wochenenden finden zwei Wertungsläufe statt, an anderen nur einer, und es werden Zusatzpunkte für die Qualis verliehen.

2007 wurde die Klassen-Struktur der Women's Cup Challenge auch für Außenstehende nachvollziehbar (das war zuvor nicht der Fall!). Alles, was an den Start geht, entspricht einer "Open Sportbike" Klasse (traditionell sind 600er Supersportler das Mittel der Wahl), und mittels getrennter Wertungen von Experts und Novices steht jeder Anfängerin ein Lehrjahr zur Verfügung. Insgesamt sind sieben Wertungsläufe an fünf Wochenenden geplant. Die Homepage des Cups gibt nähere Auskunft.

Neu: Listen der Teilnehmerinnen 2008: Experts | Novices

Der kanadische Ladies Cup wurde im Jahr 2003 erstmals ausgetragen, und zwar damals noch unter dem Namen Trophée Féminin / Women's Trophy und als auf Quebec beschränkte regionale Veranstaltung. 2004 wurde die Serie national ausgeschrieben, was jedoch nichts an der Übermacht der frankokanadischen Teilnehmerinnen änderte. Auch die Rennstrecken befinden sich ja großteils im Osten des Landes. Inhaltlich änderte sich 2005 nicht allzu viel - die Klassen 600 und Open wurden durch Supersport und Superstock ersetzt -, aber es wurde unter einem neuen Namen firmiert: Women's Cup Challenge / Défi Coupe Féminine. Die Damen sollten mit dem Motto "Come ride with us, it's now or never!" zur Teilnahme motiviert werden. Der Stock an Fixstarterinnen, der sich in diesen Jahren heraus gebildet hatte, ging auch 2006 wieder ins Rennen. Schön für die kanadischen Ladies ist, dass an den gleichen Terminen oftmals eine parallele Teilnahme an einem gemischten Bewerb möglich ist, was dem Niveau des Cups natürlich nicht abträglich ist. An manchen Wochenenden finden zwei Wertungsläufe statt, an anderen nur einer, und es werden Zusatzpunkte für die Qualis verliehen.

2007 wurde die Klassen-Struktur der Women's Cup Challenge auch für Außenstehende nachvollziehbar (das war zuvor nicht der Fall!). Alles, was an den Start geht, entspricht einer "Open Sportbike" Klasse (traditionell sind 600er Supersportler das Mittel der Wahl), und mittels getrennter Wertungen von Experts und Novices steht jeder Anfängerin ein Lehrjahr zur Verfügung. Insgesamt sind sieben Wertungsläufe an fünf Wochenenden geplant. Die Homepage des Cups gibt nähere Auskunft.

Neu: Listen der Teilnehmerinnen 2008: Experts | Novices

  

Dream Cup - Coupe Moto Feminine vitesse, FRA Minimize

In einer betont bodenständigen Form wurde der unter der Patronanz der FFM stehende Dream Cup im Jahr 2004 erstmals ausgetragen: drei Klassen von Naked Bikes, Führerscheinpflicht, nur ein Termin mit zwei Wertungsläufen. Man hatte große Pläne und wollte mit dieser ersten Edition offenbar lediglich einen Grundstein legen. Für die Saison 2005 wurden schon sechs Termine auf unterschiedlichen französischen Strecken angepeilt, aber mangels Teilnehmerinnen kam dann gar nichts zustande. Alles wird gut - 2006 folgte die Wiederauferstehung. Da sich ein paar der schnellsten Französinnen inzwischen schon ins Unternehmen EWC gestürzt hatten, wurde das Reglement des Dream Cup an die entsprechenden internationalen Standards angeglichen, d.h. nun konnten die Ladies endlich mit richtigen Rennmotorrädern an den Start gehen - wenn auch nur bei insgesamt vier Läufen an zwei Wochenenden.

2007 wird verdoppelt: acht Läufe auf vier Rennstrecken an vier Wochenenden, sogar ein an den Cup angebundenes Langstreckenrennen steht zur Diskussion. Neunundzwanzig Fahrerinnen haben zu Beginn der Saison ihre Teilnahme bestätigt. Traditionell ist die kleine Klasse dichter besetzt, als die große. Die Materialschlacht ist indes noch nicht so ausgeprägt, wie in der Italienischen Meisterschaft.

Nach einer ermunternden Saison 2007 wird der Dream Cup 2008 wieder ausgesetzt. Die erfolgreichsten Fahrerinnen werden wohl in der Französischen Meisterschaft oder kleineren Cups zu finden sein.

In einer betont bodenständigen Form wurde der unter der Patronanz der FFM stehende Dream Cup im Jahr 2004 erstmals ausgetragen: drei Klassen von Naked Bikes, Führerscheinpflicht, nur ein Termin mit zwei Wertungsläufen. Man hatte große Pläne und wollte mit dieser ersten Edition offenbar lediglich einen Grundstein legen. Für die Saison 2005 wurden schon sechs Termine auf unterschiedlichen französischen Strecken angepeilt, aber mangels Teilnehmerinnen kam dann gar nichts zustande. Alles wird gut - 2006 folgte die Wiederauferstehung. Da sich ein paar der schnellsten Französinnen inzwischen schon ins Unternehmen EWC gestürzt hatten, wurde das Reglement des Dream Cup an die entsprechenden internationalen Standards angeglichen, d.h. nun konnten die Ladies endlich mit richtigen Rennmotorrädern an den Start gehen - wenn auch nur bei insgesamt vier Läufen an zwei Wochenenden.

2007 wird verdoppelt: acht Läufe auf vier Rennstrecken an vier Wochenenden, sogar ein an den Cup angebundenes Langstreckenrennen steht zur Diskussion. Neunundzwanzig Fahrerinnen haben zu Beginn der Saison ihre Teilnahme bestätigt. Traditionell ist die kleine Klasse dichter besetzt, als die große. Die Materialschlacht ist indes noch nicht so ausgeprägt, wie in der Italienischen Meisterschaft.

Nach einer ermunternden Saison 2007 wird der Dream Cup 2008 wieder ausgesetzt. Die erfolgreichsten Fahrerinnen werden wohl in der Französischen Meisterschaft oder kleineren Cups zu finden sein.

  

Internationale Deutsche Meisterschaft, GER Minimize

Superbike
Nina Prinz, GER, #21, Yamaha YZF R1, Dunlop, Team ??? Yamaha
vollständige Liste, 57 eingeschriebene FahrerInnen

Supersport
Sarah Heide, GER, #31, Suzuki GSX-R 600, Pirelli, Team ADAC Sachsen/Laux Racing
Markéta Janáková, CZE, #77, Suzuki GSX-R 600, Continental, Team Suzuki Mayer
Nikolett Kovács, HUN, Gaststarterin, Yamaha YZF R6
vollständige Liste, 45 eingeschriebene FahrerInnen

125
Katrin Meyer, GER, #48, Honda RS 125, Dunlop, Freudenberg Racing Team
vollständige Liste, 52 eingeschriebene FahrerInnen

Sidecar
Anna Burkard, SUI, (mit Peter Schröder, SUI), #5, LCR Suzuki
Priska Burkart, SUI, (mit Walter Röllin, SUI), #34, LCR Yamaha
Ursula Ruppert, GER, (mit Christian Ruppert, GER), #42, LCR Yamaha
Rita Aeberli, SUI, (mit Jakob Rutz, SUI), #56, LCR Yamaha 
vollständige Liste, 22 eingeschriebene Teams

Superbike
Nina Prinz, GER, #21, Yamaha YZF R1, Dunlop, Team ??? Yamaha
vollständige Liste, 57 eingeschriebene FahrerInnen

Supersport
Sarah Heide, GER, #31, Suzuki GSX-R 600, Pirelli, Team ADAC Sachsen/Laux Racing
Markéta Janáková, CZE, #77, Suzuki GSX-R 600, Continental, Team Suzuki Mayer
Nikolett Kovács, HUN, Gaststarterin, Yamaha YZF R6
vollständige Liste, 45 eingeschriebene FahrerInnen

125
Katrin Meyer, GER, #48, Honda RS 125, Dunlop, Freudenberg Racing Team
vollständige Liste, 52 eingeschriebene FahrerInnen

Sidecar
Anna Burkard, SUI, (mit Peter Schröder, SUI), #5, LCR Suzuki
Priska Burkart, SUI, (mit Walter Röllin, SUI), #34, LCR Yamaha
Ursula Ruppert, GER, (mit Christian Ruppert, GER), #42, LCR Yamaha
Rita Aeberli, SUI, (mit Jakob Rutz, SUI), #56, LCR Yamaha 
vollständige Liste, 22 eingeschriebene Teams

  

Deutsche Cups und Seriensport Minimize

Yamaha R6-Dunlop-Cup
#6 Diana Spalteholz, GER, motorradtke
#71 Anna Sobotka, POL, Yamaha-Mücke
vollständige Liste, 50 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

ADAC Junior Cup
#6 Michell Wiegner, SUI
#15 Sarah Thierfelder, GER
#63 Miriam Wyder, SUI
vollständige Liste, 47 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

ADAC Mini Bike Cup
Nachwuchs (Metrakit): #2 Nina Russo (SUI), #3 Nastassia Russo (SUI), #5 Alexandra Beko (HUN)
Einsteiger (Honda): #27 Susi Steibl (GER), #28 Laura Amato (GER), #50 Sophie Brückner (GER)
vollständige Listen, Nachwuchs 9 eingeschriebene FahrerInnen | Einsteiger 33 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Deutsche Seriensport Meisterschaft 
Klasse 4
#412 Ilse Roquette, Yamaha YZF R6
Homepage

Triumph Street Triple Cup
#21 Insa Jaeschke
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

German Endurance Cup
Homepage

DMSB Sportbike Pokal
Zweitaktpokal
#39 Natalie Schuster, Honda RS 250
Info

KTM Super Duke Battle
#24 Melanie Hentschel
vollständige Liste, 35 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

MZ-Cup
#61 Ingrid Hoier
#78 Katharina Hörath
vollständige Liste, 17 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Yamaha R6-Dunlop-Cup
#6 Diana Spalteholz, GER, motorradtke
#71 Anna Sobotka, POL, Yamaha-Mücke
vollständige Liste, 50 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

ADAC Junior Cup
#6 Michell Wiegner, SUI
#15 Sarah Thierfelder, GER
#63 Miriam Wyder, SUI
vollständige Liste, 47 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

ADAC Mini Bike Cup
Nachwuchs (Metrakit): #2 Nina Russo (SUI), #3 Nastassia Russo (SUI), #5 Alexandra Beko (HUN)
Einsteiger (Honda): #27 Susi Steibl (GER), #28 Laura Amato (GER), #50 Sophie Brückner (GER)
vollständige Listen, Nachwuchs 9 eingeschriebene FahrerInnen | Einsteiger 33 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Deutsche Seriensport Meisterschaft 
Klasse 4
#412 Ilse Roquette, Yamaha YZF R6
Homepage

Triumph Street Triple Cup
#21 Insa Jaeschke
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

German Endurance Cup
Homepage

DMSB Sportbike Pokal
Zweitaktpokal
#39 Natalie Schuster, Honda RS 250
Info

KTM Super Duke Battle
#24 Melanie Hentschel
vollständige Liste, 35 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

MZ-Cup
#61 Ingrid Hoier
#78 Katharina Hörath
vollständige Liste, 17 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

  

Italienische Cups Minimize

Campionato Italiano Velocità
125 GP
#30 Martina Fratoni, Honda RS 125
Wildcard: #7 Beatrice Bossini, Honda RS 125 (Mugello)
vollständige Liste, 26 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Kawasaki 600 Ninja Trophy
#2 Sharon Mermet
#9 Marialuisa Toniato
#13 Milena Milani
#107 Mary Zanella
#777 Silvia Carletto 
vollständige Liste, 65 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Yahama R Series Cup
Starterinnen R6:
#40 Samantha Palmucci
#49 Eliana Pezzilli
#51 Alessia Polita
Starterinnen R1:
#33 Paola Cazzola
#84 Samuela De Nardi
vollständige Liste R6, 121 eingeschriebene FahrerInnen | vollständige Liste R1, 43 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Ducati Desmo Challenge offizielle Angaben fehlen
Starterinnen Protwins:
#27 Lara Paiola ( Pierobon F04)
#75 Chiara Valentini (LR F042)
#76 Anna Vannetti (1100 DS)
#221 Alice Betti (Bimota DB5)
Starterinnen Supersport:
#83 I. Aroldi (Ducati 848)
#116 Irene Broggio (Ducati 749)
Starterinnen Superstock:
#59 Simona Zaccardi (Ducati 1098 S)

Homepage nicht up to date

RS 125 G.P. Trophy (Trofei Honda) 
#7 Beatrice Bossini
#30 Martina Fratoni
vollständige Liste, 24 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Trofei Triumph Daytona 675 Cup
Monika Jaworska, POL
Homepage

diverse Sport Production Bewerbe
#8 Alexandra Ferigo (Aprilia RS 125)
#19 Phaedra Theffo (Aprilia RS 125)
#39 Giulia Atzori (Aprilia RS 125)

Honda Italia Racing Project
Francesca Calì
Cecilia Masoni
Maddalena Miraglia
vollständige Liste, 24 ausgewählte FahrerInnen
Homepage

Campionato Italiano Velocità
125 GP
#30 Martina Fratoni, Honda RS 125
Wildcard: #7 Beatrice Bossini, Honda RS 125 (Mugello)
vollständige Liste, 26 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Kawasaki 600 Ninja Trophy
#2 Sharon Mermet
#9 Marialuisa Toniato
#13 Milena Milani
#107 Mary Zanella
#777 Silvia Carletto 
vollständige Liste, 65 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Yahama R Series Cup
Starterinnen R6:
#40 Samantha Palmucci
#49 Eliana Pezzilli
#51 Alessia Polita
Starterinnen R1:
#33 Paola Cazzola
#84 Samuela De Nardi
vollständige Liste R6, 121 eingeschriebene FahrerInnen | vollständige Liste R1, 43 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Ducati Desmo Challenge offizielle Angaben fehlen
Starterinnen Protwins:
#27 Lara Paiola ( Pierobon F04)
#75 Chiara Valentini (LR F042)
#76 Anna Vannetti (1100 DS)
#221 Alice Betti (Bimota DB5)
Starterinnen Supersport:
#83 I. Aroldi (Ducati 848)
#116 Irene Broggio (Ducati 749)
Starterinnen Superstock:
#59 Simona Zaccardi (Ducati 1098 S)

Homepage nicht up to date

RS 125 G.P. Trophy (Trofei Honda) 
#7 Beatrice Bossini
#30 Martina Fratoni
vollständige Liste, 24 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Trofei Triumph Daytona 675 Cup
Monika Jaworska, POL
Homepage

diverse Sport Production Bewerbe
#8 Alexandra Ferigo (Aprilia RS 125)
#19 Phaedra Theffo (Aprilia RS 125)
#39 Giulia Atzori (Aprilia RS 125)

Honda Italia Racing Project
Francesca Calì
Cecilia Masoni
Maddalena Miraglia
vollständige Liste, 24 ausgewählte FahrerInnen
Homepage

  

Frankreich Minimize

CHAMPIONNAT DE FRANCE SUPERBIKE
Homepage

Superbike
#67 Magali Langlois, Yamaha, 3A Racing Team
vollständige Liste, 37 eingeschriebene FahrerInnen

Junior 600
#76 Carole Goncalves, Yamaha, 3A Racing Team
vollständige Liste, 24 eingeschriebene FahrerInnen

125
#28 Ornella Ongaro, Honda
#120 Fanny Pechoux, Honda, J.N.G. Racing Team
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen

Side-Car
#26 Pascal Monaury / Céline Monaury, LCR Suzuki
#86 Lucie Borie (?) / Pincon, LCR, Mixtiside   
vollständige Liste, 18 eingeschriebene Teams

Side F2
#103 Joris Galai / Estelle Leblond, Shelbourne Honda
#108 Sylvie Leblond / Francois Leblond, Shelbourne Honda
#109 Isabelle Simonneaux / Simonneaux, Molineux Honda
#116 Thiery Le Neillon / Patricia Le Neillon, Windle
#117 Philippe Colombe / Hélène Duc, Shelbourne Honda
#121 Linda Bourges / Patrick Le Dantec, Shelbourne Honda
#167 Lydie Kestler (?) / Jean-Claude Kestler, LCR Honda
vollständige Liste, 13 eingeschriebene Teams

WEITERE BEWERBE

Challenge Top-Twin
#1 Agnès Dupuis, Buell
Homepage

Hyper Challenge
#75 Christelle Orsi
Homepage

COUPES DE FRANCE PROMOSPORT
Homepage

Promo 500 Cup
#33 Charline Dieu, Honda
#42 Pascaline Trouve, Honda
#51 Helene Rateau
#65 Claire Perraud, Honda
#87 Magali Mouisset, Honda
#89 Sabrina Dogenik
#97 Anne-Benedicte Bienville, Honda
51 eingeschriebene FahrerInnen

125cc
#14 Laetitia Lefevre, Aprilia
#55 Calypso Billion, Aprilia
30 eingeschriebene FahrerInnen

PCK
#3 Steffie Naud
#17 Katy Girault
#69 Anne Constance Lopez
#85 Charline Dieu
keine näheren Angaben

PTW
#125 Fabienne Migout, Ducati Hybride

Junior Cup
#9 Laura Bombardier, Honda CBR 125
#16 Marine Bovin, Honda CBR 125
#19 Steffie Naud, Honda CBR 125
#22 Jennifer Houillier, Honda CBR 125
#24 Gaelle Remy, Honda CBR 125
#25 Natacha Remy, Honda CBR 125
#42 Charlotte Lagrive, Honda CBR 125
#51 Hélène Rateau, Honda CBR 125
#84 Johanna Mazzitelli, Honda CBR 125
#88 Angelique Ondet, Honda CBR 125
36 eingeschriebene FahrerInnen

CHAMPIONNAT DE FRANCE SUPERBIKE
Homepage

Superbike
#67 Magali Langlois, Yamaha, 3A Racing Team
vollständige Liste, 37 eingeschriebene FahrerInnen

Junior 600
#76 Carole Goncalves, Yamaha, 3A Racing Team
vollständige Liste, 24 eingeschriebene FahrerInnen

125
#28 Ornella Ongaro, Honda
#120 Fanny Pechoux, Honda, J.N.G. Racing Team
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen

Side-Car
#26 Pascal Monaury / Céline Monaury, LCR Suzuki
#86 Lucie Borie (?) / Pincon, LCR, Mixtiside   
vollständige Liste, 18 eingeschriebene Teams

Side F2
#103 Joris Galai / Estelle Leblond, Shelbourne Honda
#108 Sylvie Leblond / Francois Leblond, Shelbourne Honda
#109 Isabelle Simonneaux / Simonneaux, Molineux Honda
#116 Thiery Le Neillon / Patricia Le Neillon, Windle
#117 Philippe Colombe / Hélène Duc, Shelbourne Honda
#121 Linda Bourges / Patrick Le Dantec, Shelbourne Honda
#167 Lydie Kestler (?) / Jean-Claude Kestler, LCR Honda
vollständige Liste, 13 eingeschriebene Teams

WEITERE BEWERBE

Challenge Top-Twin
#1 Agnès Dupuis, Buell
Homepage

Hyper Challenge
#75 Christelle Orsi
Homepage

COUPES DE FRANCE PROMOSPORT
Homepage

Promo 500 Cup
#33 Charline Dieu, Honda
#42 Pascaline Trouve, Honda
#51 Helene Rateau
#65 Claire Perraud, Honda
#87 Magali Mouisset, Honda
#89 Sabrina Dogenik
#97 Anne-Benedicte Bienville, Honda
51 eingeschriebene FahrerInnen

125cc
#14 Laetitia Lefevre, Aprilia
#55 Calypso Billion, Aprilia
30 eingeschriebene FahrerInnen

PCK
#3 Steffie Naud
#17 Katy Girault
#69 Anne Constance Lopez
#85 Charline Dieu
keine näheren Angaben

PTW
#125 Fabienne Migout, Ducati Hybride

Junior Cup
#9 Laura Bombardier, Honda CBR 125
#16 Marine Bovin, Honda CBR 125
#19 Steffie Naud, Honda CBR 125
#22 Jennifer Houillier, Honda CBR 125
#24 Gaelle Remy, Honda CBR 125
#25 Natacha Remy, Honda CBR 125
#42 Charlotte Lagrive, Honda CBR 125
#51 Hélène Rateau, Honda CBR 125
#84 Johanna Mazzitelli, Honda CBR 125
#88 Angelique Ondet, Honda CBR 125
36 eingeschriebene FahrerInnen

  

Großbritannien Minimize

British Superbikes Support Classes
British Supersport Cup Championship
#10 Jenny Tinmouth, Honda CBR 600 RR
British Championship 125GP
#26 Nicole McAleer, Honda
#27 Catherine Green, Honda
vollständige Liste, 41 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Triumph Triple Challenge
#18 Maria Costello
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage 

Aprilia Superteens Challenge
Stephanie Waddelow
Homepage

BMCRC / MRO Championships
MRO Superteen Championship

Stephanie Waddelow, Aprilia RS 125
Supersport 600
#73 Sarah Jordan, Suzuki GSX-R 600
Formula 400
#70 Rebecca Cartwright
Minitwins
#27 Gabrielle Burne
#63 Yvonne Baird
Homepage

North Gloucestershire Road Racing
Formula 400
#141 Amanda Wake, Kawasaki ZXR 400 
NG 250 Cup  
#42 Sian Brooks, Honda RS 250
400 Newcomers
#42 Sian Brooks, Honda RS 250
Homepage

New Era Motorcycle Club Racing
Desmodue Championship
Class A: Claire Domoney
Class B: Harriet Ridley, Sarah Jenkins, Katherine Russell
Sound of Thunder
Sandra Harman
Homepage

Thundersport GB
Homepage

British Superbikes Support Classes
British Supersport Cup Championship
#10 Jenny Tinmouth, Honda CBR 600 RR
British Championship 125GP
#26 Nicole McAleer, Honda
#27 Catherine Green, Honda
vollständige Liste, 41 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage

Triumph Triple Challenge
#18 Maria Costello
vollständige Liste, 25 eingeschriebene FahrerInnen
Homepage 

Aprilia Superteens Challenge
Stephanie Waddelow
Homepage

BMCRC / MRO Championships
MRO Superteen Championship

Stephanie Waddelow, Aprilia RS 125
Supersport 600
#73 Sarah Jordan, Suzuki GSX-R 600
Formula 400
#70 Rebecca Cartwright
Minitwins
#27 Gabrielle Burne
#63 Yvonne Baird
Homepage

North Gloucestershire Road Racing
Formula 400
#141 Amanda Wake, Kawasaki ZXR 400 
NG 250 Cup  
#42 Sian Brooks, Honda RS 250
400 Newcomers
#42 Sian Brooks, Honda RS 250
Homepage

New Era Motorcycle Club Racing
Desmodue Championship
Class A: Claire Domoney
Class B: Harriet Ridley, Sarah Jenkins, Katherine Russell
Sound of Thunder
Sandra Harman
Homepage

Thundersport GB
Homepage

  

Andere, in alphabetischer Reihenfolge Minimize

Alpe Adria Championship 
#84 Samuela De Nardi, ITA, Yamaha YZF R1
leider werden keine Listen der TeilnehmerInnen veröffentlicht
Homepage 

AMA Superbike
Supersport

#129 Amber Rimes, CAN, Yamaha
#141 Misti Hurst, CAN, Kawasaki
#172 Jessica Lynn Zalusky, USA, Yamaha
#661 Rhiannon N. Lucente, USA, Yamaha
Formula Xtreme
#172 Jessica Lynn Zalusky, USA, Yamaha
#661 Rhiannon N. Lucente, USA, Yamaha
vollständige Liste
Homepage

CMV - Campeonato Mediterraneo de Velocidad, SPA
Challenge 80cc
#16 Fransicsa Ruiz Vidal, SPA, Metrakit
#19 Maria Herrera Mu
ñoz, SPA, Metrakit
#32 Ana Carrasco Gabarron, SPA, Metrakit
Pre GP 125
#41 Montserrat Costa Tardiu, SPA, Conti
#51 Judit Florensa Mingote, SPA, Metrakit Pre GP 125
Series 600
#6 Julia Olive Marquez, SPA, Honda CBR 600 RR
Supersport
#11 Natalia Alcover Garcia, SPA, Yamaha YZF R6
#42 Beatriz Florensa Suarez, SPA
Homepage

DM - Danish Open Championship, DEN
125 Stocksport
#42 Nikoline Gregersen
#60 Jeanette Dalager
Rookie I, 125 Stocksport, 125 GP,  250cc/400cc Stocksport
#9 Mai-Britt Ahlgren
#13 Julie Brøndum
#60 Jeanette Dalager
Rookie II
#42 Nicoline Gregersen
#53 Helle Asbjørnsdatter, Kawasaki ZX-6R
Classic
#99 Nikoline Gregersen
vollständige Listen
Info

Dutch Ducati Dealer Cup, NED
#74 Bernice Sangers, Ducati 848
Homepage

European Cup RR 250cc
#?? Lucy Glöckner, GER, Honda
Info

GSX-R European Cup
#15 Elena Rosell, SPA (Wildcard in Valencia)
vollständige Liste, 17 Fixstarter
Homepage  

KNMV Cup, NED 
Supercup 600
#36 Margreet Zant, Yamaha YZF R6
#74 Bernice Sangers, Ducati 848
#96 Karin Ott, Yamaha YZF R6
#175 Susanne Bolhaar, Yamaha YZF R6
Junior Cup
#24 Tasia Rodink, Aprilia RS 125
#26 Kim Brouwers, Aprilia RS 125
Homepage 

Motocyklowych Mistrzostwa Polski, POL 
Superstock 600
#100 Monika Jaworska, Triumph Daytona 675
vollständige Liste, 19 FixstarterInnen
Info

Open Nederlands Kampioenschap, NED
Supersport
#10 Iris ten Katen, Honda CBR 600 RR
Info
125
#45 Katrin Meyer, Honda RS 125 (Gaststarterin)

Puchar PZM, POL 
Rookie do 600 ccm
#62 Katarzyna Kędzior, Kawasaki ZX-6R 
vollständige Liste, 30 FixstarterInnen
Info

Puchar Honda CBR 125 R, POL
#51 Agata Augustyn
#52 Monika Jaworska (Gaststarterin)
vollständige Liste, 16 FixstarterInnen
Puchar Suzuki GSX-R 600, POL 
#8 Agnieszka Kurzynoga
vollständige Liste, 24 FixstarterInnen
Info

Russische Meisterschaften
STK 600
#5 Nadin Yakhnich, Suzuki GSX-R 600
#37 Tatiana Semenova, Yamaha YZF R6
#57 Natasha Lubimova, Yamaha YZF R6
vollständige Liste aller Klassen
Homepage

Yamaha R6 Dunlop Cup, AUT
#1 Beate Kloda (zwei Läufe)
#4 Deb Cartwright (wegen Terminüberschneidung mit EWC nur vier Läufe)
vollständige Liste, 48 eingeschriebene FahrerInnen/Teams
Homepage

Alpe Adria Championship 
#84 Samuela De Nardi, ITA, Yamaha YZF R1
leider werden keine Listen der TeilnehmerInnen veröffentlicht
Homepage 

AMA Superbike
Supersport

#129 Amber Rimes, CAN, Yamaha
#141 Misti Hurst, CAN, Kawasaki
#172 Jessica Lynn Zalusky, USA, Yamaha
#661 Rhiannon N. Lucente, USA, Yamaha
Formula Xtreme
#172 Jessica Lynn Zalusky, USA, Yamaha
#661 Rhiannon N. Lucente, USA, Yamaha
vollständige Liste
Homepage

CMV - Campeonato Mediterraneo de Velocidad, SPA
Challenge 80cc
#16 Fransicsa Ruiz Vidal, SPA, Metrakit
#19 Maria Herrera Mu
ñoz, SPA, Metrakit
#32 Ana Carrasco Gabarron, SPA, Metrakit
Pre GP 125
#41 Montserrat Costa Tardiu, SPA, Conti
#51 Judit Florensa Mingote, SPA, Metrakit Pre GP 125
Series 600
#6 Julia Olive Marquez, SPA, Honda CBR 600 RR
Supersport
#11 Natalia Alcover Garcia, SPA, Yamaha YZF R6
#42 Beatriz Florensa Suarez, SPA
Homepage

DM - Danish Open Championship, DEN
125 Stocksport
#42 Nikoline Gregersen
#60 Jeanette Dalager
Rookie I, 125 Stocksport, 125 GP,  250cc/400cc Stocksport
#9 Mai-Britt Ahlgren
#13 Julie Brøndum
#60 Jeanette Dalager
Rookie II
#42 Nicoline Gregersen
#53 Helle Asbjørnsdatter, Kawasaki ZX-6R
Classic
#99 Nikoline Gregersen
vollständige Listen
Info

Dutch Ducati Dealer Cup, NED
#74 Bernice Sangers, Ducati 848
Homepage

European Cup RR 250cc
#?? Lucy Glöckner, GER, Honda
Info

GSX-R European Cup
#15 Elena Rosell, SPA (Wildcard in Valencia)
vollständige Liste, 17 Fixstarter
Homepage  

KNMV Cup, NED 
Supercup 600
#36 Margreet Zant, Yamaha YZF R6
#74 Bernice Sangers, Ducati 848
#96 Karin Ott, Yamaha YZF R6
#175 Susanne Bolhaar, Yamaha YZF R6
Junior Cup
#24 Tasia Rodink, Aprilia RS 125
#26 Kim Brouwers, Aprilia RS 125
Homepage 

Motocyklowych Mistrzostwa Polski, POL 
Superstock 600
#100 Monika Jaworska, Triumph Daytona 675
vollständige Liste, 19 FixstarterInnen
Info

Open Nederlands Kampioenschap, NED
Supersport
#10 Iris ten Katen, Honda CBR 600 RR
Info
125
#45 Katrin Meyer, Honda RS 125 (Gaststarterin)

Puchar PZM, POL 
Rookie do 600 ccm
#62 Katarzyna Kędzior, Kawasaki ZX-6R 
vollständige Liste, 30 FixstarterInnen
Info

Puchar Honda CBR 125 R, POL
#51 Agata Augustyn
#52 Monika Jaworska (Gaststarterin)
vollständige Liste, 16 FixstarterInnen
Puchar Suzuki GSX-R 600, POL 
#8 Agnieszka Kurzynoga
vollständige Liste, 24 FixstarterInnen
Info

Russische Meisterschaften
STK 600
#5 Nadin Yakhnich, Suzuki GSX-R 600
#37 Tatiana Semenova, Yamaha YZF R6
#57 Natasha Lubimova, Yamaha YZF R6
vollständige Liste aller Klassen
Homepage

Yamaha R6 Dunlop Cup, AUT
#1 Beate Kloda (zwei Läufe)
#4 Deb Cartwright (wegen Terminüberschneidung mit EWC nur vier Läufe)
vollständige Liste, 48 eingeschriebene FahrerInnen/Teams
Homepage

  

Terms Of Use | Privacy Statement | Copyright 2010 by www.ladyrace.net Skin Design by DyNNamite