Register  Login
Tipps » Veranstalter
 
  Minimize

Hier folgen unsere persönlichen Eindrücke von einigen Veranstaltern.
Die eigene Meinung zu diesen und anderen Veranstaltern loswerden oder einfach etwas ergänzen? Bitte im
 
Ladyrace.Net Forum melden!

Um es zu betonen: Es handelt sich um persönliche Eindrücke (Autorenschaft beachten) und unter Umständen nur um Momentaufnahmen, die nicht repräsentativ sein müssen.

Hier folgen unsere persönlichen Eindrücke von einigen Veranstaltern.
Die eigene Meinung zu diesen und anderen Veranstaltern loswerden oder einfach etwas ergänzen? Bitte im
 
Ladyrace.Net Forum melden!

Um es zu betonen: Es handelt sich um persönliche Eindrücke (Autorenschaft beachten) und unter Umständen nur um Momentaufnahmen, die nicht repräsentativ sein müssen.

  

Die Veranstalter Minimize

Actionbike

Arlitt

Art Motor

Bike Promotion

Futz Racing

GH-Moto

Jura Racing

Mo InTeam

Prospeed

PSV Tirol

Rehm Race Days

Schräglage

Speer Racing

Toni Mang


Actionbike

Webpage

tiffernine: Von einem top Veranstalter weit entfernt, nur freies Fahren, viele Rennen die extra kosten und teilweise nur kurze Zeitfenster mit freiem Fahren, bei vielen Teilnehmern dann oft Stau bei der Boxenausfahrt, Organisation verbesserungswürdig, gute Zeitnahme. Da keine Gruppen für Einsteiger eher ungeeignet.

Arlitt

Webpage

zecke: Mit Arlitt war ich für ein Sicherheitstraining einmal in Groß Dölln und einmal auf dem Spreewaldring in 2007. Beide Veranstaltungen waren super. Sehr gute Organisation, sehr gutes Instruktorenteam, sehr gute Gruppeneinteilung und Betreuung, sehr gute Praxis und Theorie. Während der Trainings wurde immer die Theorie in die Praxis umgesetzt. So konnte ich bereits während des Trainings die Praxis und die Theorie in mein Fahren integrieren. Ich habe jedesmal viel mitgenommen, in der Art, dass ich in meinem Fahren meine Schwachstellen merke und mir sofort selber heraus helfen kann. Ich werde sicher einmal an ihrem Rennsportlehrgang teilnehmen.

Art Motor

Webpage

zecke: Mit Art Motor  war ich einmal in Cartagena und dreimal in Oschersleben in 2007. Ihr Motto Racing with friends  wurde jedesmal zu 100% umgesetzt. Sicheres, entspanntes und umsichtiges Racing pur. Die Gruppeneinteilung war gut gewählt, wurde beobachtet und bei Bedarf neu geordnet. Das Instruktorenteam ist vielschichtig aufgebaut, für jeden etwas dabei. Die Gruppen waren nicht mit mehr als 5 Fahrern besetzt. Meine Instruktoren geführte Trainings als Einsteiger waren praktisch, pragmatisch gut. Mir hat ein wenig mehr Theorie, z.B. hinsichtlich Linienwahl, gefehlt. Die Organisation war einwandfrei. Für Ladies gibt es wenig Extras. Einzig, dass bei entsprechend vielen Anmeldungen für reine Ladies Gruppen Instruktoren geführte Trainings angeboten wurden. Gerne gehe ich mit Art-Motor wieder auf die Rennstrecke.

Bike Promotion

Webpage

#444 gixxoline: Sehr professioneller Veranstalter, alles sehr gut durchorganisiert. Die Crew ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Für schnelle bis sehr schnelle Fahrer. Es gibt aber auch bei manchen Veranstaltungen instruktorgeführtes Fahren. Viele Rennen, Serien und freies Fahren.

Futz Racing

Webpage

zecke: Mit Futz Racing war ich einmal in Brünn in 2007. Die Veranstaltung wurde zusammen mit Bike Promotion angeboten. Die Organisation fand ich schlecht, so dauerte die Einschreibung, da unterbesetzt, über eine Stunde. Zum Teil wurden zu viele Fahrer auf die Strecke gelassen. Die Gruppeneinteilung für mein Instruktor geführtes Training war schlecht und unausgewogen. Ein Training fiel aus, da der Instruktor etwas anderes erledigen musste. Wir durften dafür am freien Fahren teilnehmen. Es war kein Problem für mich und doch hatte ich einen ganzen Tag mit Instruktor gebucht und bezahlt. Das Publikum ist sehr Racer lastig, z.T. unentspannt und überschätzend. Es passierten sehr viele Ausfälle/ Unfälle. Nach dem Motto: nur, wer sich auf die Fresse legt und seine Grenzen überschreitet, kann lernen immer schneller zu werden. Mir sind meine Knochen und mein Material zu schade für so einen Blödsinn. Für mich gibt es einen anderen Weg, sich an die eigenen Grenzen herantasten und kennenlernen und damit sie sicher zu verschieben bzw. aufzulösen. Ich werde diesen Veranstalter meiden.

GH-Moto 

Webpage 

Tiara: Ein sehr guter österreichischer Veranstalter mit sehr schnellem Stammpublikum. Als Beispiel: Startaufstellung 600er Rennen am Pannonia-Ring (über 44 oder 48 Qualifizierte) alle innerhalb 10 Sekunden. Gefahren wird viel, aber in Gruppen. So wie das bei GH-Moto praktiziert wird, kommt es gerade den Schnellen zugute. Der Zeitplan wird nach Möglichkeit penibel eingehalten, und die Termine werden auch nicht überbucht.
GH-Moto bereist die für österreichische Veranstalter typischen Strecken: Pannonia, Brno, Hungaro, Most, aber Poznan und Rijeka waren auch schon dabei. 2007 waren Transpondergebühren und Startgelder für die Rennen bei den Terminen mit Gesamtwertung in der Teilnahmegebühr enthalten. 20% Ladyrabatt.
Definitiv sehr racig - ich bin für GH-Moto eigentlich zu langsam.

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, meistens 3 Gruppen, hohes Niveau der Fahrer bei Veranstaltungen mit Gesamtwertung.

Hinweis: 2008 nur mehr zwei Gruppen, nicht geeignet für Anfänger.

Jura Racing

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, hohes Niveau der Fahrer, internationales Publikum, bisher nur freies Fahren ohne Gruppen, Preise "all inclusive". Neu: Am Vormittag des ersten Tages der Veranstaltung freies Fahren. Ab Mittag Gruppen nach tatsächlich gefahrenen Zeiten. Am Ende des Tages freies Fahren ohne Gruppen. Qualifying in Gruppen nach Zeiten. 50 % Ladyrabatt.

Mo InTeam

Webpage

SunnyFrani: Verschiedene Strecken im Angebot, darunter regelmäßig: Anneau du Rhin, Oschersleben, Sachsenring, Salzburgring.
Breites Publikum: vom absoluten Rennstrecken-Neuling bis hin zum engagierten und vollausgerüsteten Hobbyfahrer alles vertreten. Jedoch nicht unbedingt die Fraktion der Semiprofessionellen. Gruppeneinteilung gemäß pers. Einschätzung bei Anmeldung. Späteres Wechseln möglich.
Es wird auf Lederkombi und dem Abkleben von Scheinwerfer, Bremslicht, Spiegel und Blinker geachtet. Angefangen wird mit der üblichen Gruppenfahrt mit Instruktor an der Spitze, später auch Einzelinstruktion immer möglich - es stehen viele Instruktoren zur Verfügung und es ist eigentlich immer jemand frei. Mittags und abends Catering, kostet aber extra. Tagsüber Getränke kostenlos immer zur Verfügung.
Dani Stiefel, der in oder bei München eine eigene Motorradwerkstatt betreibt, aber am Mo InTeam irgendwie dranhängt und bei einigen (aber wahrscheinlich nicht allen) Veranstaltungen dabei ist, leistet bei seinem Werkstatttransporter Fahrwerksservice und Schrauberhilfe gratis. Reifentruck von Michelin ist AFAIK bei jeder Veranstaltung dabei. Ist absehbar, dass Reifen benötigt werden, besser bei Michelin vorbestellen. Radaus- und -einbau muss jedoch selbst erfolgen (bzw. mit Hilfe von Dani).
Aufgrund der Organisation und dem Service IMHO gut geeignet für Leute, die allein oder zu zweit direkt mit dem Motorrad anreisen.

Prospeed

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter mit Top Organisation. Veranstaltungen mit und ohne Gruppen, 3 bzw. 4 Gruppen. Mittleres Niveau der Faherer. Bei Gruppenevent kein extra Qualifying. Transponder extra.

PSV Tirol

SunnyFrani: Strecken: Pannoniaring, Salzburgring.
Publikum: vom absoluten Rennstreckenneuling bis zum gelegentlichen Hobbyfahrer, aber keine Semiprofessionellen. Gruppeneinteilung gemäß persönlicher Einschätzung bei Anmeldung. Späteres Wechseln möglich.
Günstig, erfordert jedoch mehr Selbstständigkeit. Für Essen und Getränke muss selbst gesorgt werden. Kein Reifenservice oder Schrauberhilfe (ergo z.B. zu erfragen bei besser ausgerüsteten Mitfahrern).
Es kann in Textilkombi gefahren werden und das Abkleben der üblichen Teile (Blinker, Bremslicht usw.) ist egal.
Angefangen wird mit der üblichen Gruppenfahrt mit Instruktor an der Spitze, später auch Einzelinstruktion möglich - es stehen jedoch nicht so viele Instruktoren parat wie z.B. beim MO InTeam.
Aufgrund der Organisation und dem Service IMHO besser geeignet für Leute, die rennstreckenerfahren sind, mit Anhänger/Transport anreisen oder (falls direkt auf dem Motorrad) in einer (größeren) Gruppe.

Hinweis: Der Polizeisportverein Tirol veranstaltet nur einmal pro Jahr ein familiär gehaltenes Training, deshalb wird keine Webpage verlinkt.

Rehm Race Days

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter, sehr internationales Publikum, Top Organsiation und Betreuung, sehr hohes Niveau der Fahrer, Preise "all inclusive".
Folgenden Ablauf gibt es bei Rehm, den ich persönlich sehr gut finde: Zu Beginn einer jeden Veranstaltung (Vormittag) wird in Gruppen nach eigener Einschätzung gefahren. Qualifying ist dann nach den gefahrenen Zeiten in Gruppen. Nachmittag ist freies Fahren ohne Gruppen bzw. Rennen, Vormittags meistens in Gruppen nach Zeiten.

Schräglage

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, 3 Gruppen am zweiten Tag nach tatsächlichen Zeiten, Instruktorengruppe, gut geeignet auch für Einsteiger, familiäre Atmosphäre.

Speer Racing

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter mit Top Organisation, hat aber immer 4 Gruppen (zumindest in Brünn und Mugello) nach eigener Einschätzung des Fahrers und daher nur eine beschränkte Fahrzeit von 6* 20 Min pro Tag, dafür kein eigenes Qualifying, hohes Niveau der Fahrer (bei den großen Events wie Brünn, Mugello etc.), an Renntagen gibt es nur max 4-5 * 20 Minuten freies Fahren, internationales Publikum.

Toni Mang 

Webpage

#444 gixxoline: sehr familiärer, kundenbezogener Umgang. Es wird in 3 Gruppen gefahren, wobei die mittlere Gruppe bei Bedarf nochmals unterteilt wird. Instruktoren stehen in ausreichender Anzahl jeder Zeit zur persönlichen Verfügung (Einzel-Instruktion).
Ganz besonders für Ringneulinge sehr zu empfehlen, wobei auch richtige schnelle Leute vom Weltmeister persönlich noch Tricks und Kniffe lernen können. Fahrvideos werden auch angeboten, sowie den ganzen Tag kostenlos Kaffee und Kuchen. Allerdings gibt es keine Rennen.

Hinweis: ab 2008 als Abteilung von Speer Racing

Actionbike

Arlitt

Art Motor

Bike Promotion

Futz Racing

GH-Moto

Jura Racing

Mo InTeam

Prospeed

PSV Tirol

Rehm Race Days

Schräglage

Speer Racing

Toni Mang


Actionbike

Webpage

tiffernine: Von einem top Veranstalter weit entfernt, nur freies Fahren, viele Rennen die extra kosten und teilweise nur kurze Zeitfenster mit freiem Fahren, bei vielen Teilnehmern dann oft Stau bei der Boxenausfahrt, Organisation verbesserungswürdig, gute Zeitnahme. Da keine Gruppen für Einsteiger eher ungeeignet.

Arlitt

Webpage

zecke: Mit Arlitt war ich für ein Sicherheitstraining einmal in Groß Dölln und einmal auf dem Spreewaldring in 2007. Beide Veranstaltungen waren super. Sehr gute Organisation, sehr gutes Instruktorenteam, sehr gute Gruppeneinteilung und Betreuung, sehr gute Praxis und Theorie. Während der Trainings wurde immer die Theorie in die Praxis umgesetzt. So konnte ich bereits während des Trainings die Praxis und die Theorie in mein Fahren integrieren. Ich habe jedesmal viel mitgenommen, in der Art, dass ich in meinem Fahren meine Schwachstellen merke und mir sofort selber heraus helfen kann. Ich werde sicher einmal an ihrem Rennsportlehrgang teilnehmen.

Art Motor

Webpage

zecke: Mit Art Motor  war ich einmal in Cartagena und dreimal in Oschersleben in 2007. Ihr Motto Racing with friends  wurde jedesmal zu 100% umgesetzt. Sicheres, entspanntes und umsichtiges Racing pur. Die Gruppeneinteilung war gut gewählt, wurde beobachtet und bei Bedarf neu geordnet. Das Instruktorenteam ist vielschichtig aufgebaut, für jeden etwas dabei. Die Gruppen waren nicht mit mehr als 5 Fahrern besetzt. Meine Instruktoren geführte Trainings als Einsteiger waren praktisch, pragmatisch gut. Mir hat ein wenig mehr Theorie, z.B. hinsichtlich Linienwahl, gefehlt. Die Organisation war einwandfrei. Für Ladies gibt es wenig Extras. Einzig, dass bei entsprechend vielen Anmeldungen für reine Ladies Gruppen Instruktoren geführte Trainings angeboten wurden. Gerne gehe ich mit Art-Motor wieder auf die Rennstrecke.

Bike Promotion

Webpage

#444 gixxoline: Sehr professioneller Veranstalter, alles sehr gut durchorganisiert. Die Crew ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Für schnelle bis sehr schnelle Fahrer. Es gibt aber auch bei manchen Veranstaltungen instruktorgeführtes Fahren. Viele Rennen, Serien und freies Fahren.

Futz Racing

Webpage

zecke: Mit Futz Racing war ich einmal in Brünn in 2007. Die Veranstaltung wurde zusammen mit Bike Promotion angeboten. Die Organisation fand ich schlecht, so dauerte die Einschreibung, da unterbesetzt, über eine Stunde. Zum Teil wurden zu viele Fahrer auf die Strecke gelassen. Die Gruppeneinteilung für mein Instruktor geführtes Training war schlecht und unausgewogen. Ein Training fiel aus, da der Instruktor etwas anderes erledigen musste. Wir durften dafür am freien Fahren teilnehmen. Es war kein Problem für mich und doch hatte ich einen ganzen Tag mit Instruktor gebucht und bezahlt. Das Publikum ist sehr Racer lastig, z.T. unentspannt und überschätzend. Es passierten sehr viele Ausfälle/ Unfälle. Nach dem Motto: nur, wer sich auf die Fresse legt und seine Grenzen überschreitet, kann lernen immer schneller zu werden. Mir sind meine Knochen und mein Material zu schade für so einen Blödsinn. Für mich gibt es einen anderen Weg, sich an die eigenen Grenzen herantasten und kennenlernen und damit sie sicher zu verschieben bzw. aufzulösen. Ich werde diesen Veranstalter meiden.

GH-Moto 

Webpage 

Tiara: Ein sehr guter österreichischer Veranstalter mit sehr schnellem Stammpublikum. Als Beispiel: Startaufstellung 600er Rennen am Pannonia-Ring (über 44 oder 48 Qualifizierte) alle innerhalb 10 Sekunden. Gefahren wird viel, aber in Gruppen. So wie das bei GH-Moto praktiziert wird, kommt es gerade den Schnellen zugute. Der Zeitplan wird nach Möglichkeit penibel eingehalten, und die Termine werden auch nicht überbucht.
GH-Moto bereist die für österreichische Veranstalter typischen Strecken: Pannonia, Brno, Hungaro, Most, aber Poznan und Rijeka waren auch schon dabei. 2007 waren Transpondergebühren und Startgelder für die Rennen bei den Terminen mit Gesamtwertung in der Teilnahmegebühr enthalten. 20% Ladyrabatt.
Definitiv sehr racig - ich bin für GH-Moto eigentlich zu langsam.

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, meistens 3 Gruppen, hohes Niveau der Fahrer bei Veranstaltungen mit Gesamtwertung.

Hinweis: 2008 nur mehr zwei Gruppen, nicht geeignet für Anfänger.

Jura Racing

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, hohes Niveau der Fahrer, internationales Publikum, bisher nur freies Fahren ohne Gruppen, Preise "all inclusive". Neu: Am Vormittag des ersten Tages der Veranstaltung freies Fahren. Ab Mittag Gruppen nach tatsächlich gefahrenen Zeiten. Am Ende des Tages freies Fahren ohne Gruppen. Qualifying in Gruppen nach Zeiten. 50 % Ladyrabatt.

Mo InTeam

Webpage

SunnyFrani: Verschiedene Strecken im Angebot, darunter regelmäßig: Anneau du Rhin, Oschersleben, Sachsenring, Salzburgring.
Breites Publikum: vom absoluten Rennstrecken-Neuling bis hin zum engagierten und vollausgerüsteten Hobbyfahrer alles vertreten. Jedoch nicht unbedingt die Fraktion der Semiprofessionellen. Gruppeneinteilung gemäß pers. Einschätzung bei Anmeldung. Späteres Wechseln möglich.
Es wird auf Lederkombi und dem Abkleben von Scheinwerfer, Bremslicht, Spiegel und Blinker geachtet. Angefangen wird mit der üblichen Gruppenfahrt mit Instruktor an der Spitze, später auch Einzelinstruktion immer möglich - es stehen viele Instruktoren zur Verfügung und es ist eigentlich immer jemand frei. Mittags und abends Catering, kostet aber extra. Tagsüber Getränke kostenlos immer zur Verfügung.
Dani Stiefel, der in oder bei München eine eigene Motorradwerkstatt betreibt, aber am Mo InTeam irgendwie dranhängt und bei einigen (aber wahrscheinlich nicht allen) Veranstaltungen dabei ist, leistet bei seinem Werkstatttransporter Fahrwerksservice und Schrauberhilfe gratis. Reifentruck von Michelin ist AFAIK bei jeder Veranstaltung dabei. Ist absehbar, dass Reifen benötigt werden, besser bei Michelin vorbestellen. Radaus- und -einbau muss jedoch selbst erfolgen (bzw. mit Hilfe von Dani).
Aufgrund der Organisation und dem Service IMHO gut geeignet für Leute, die allein oder zu zweit direkt mit dem Motorrad anreisen.

Prospeed

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter mit Top Organisation. Veranstaltungen mit und ohne Gruppen, 3 bzw. 4 Gruppen. Mittleres Niveau der Faherer. Bei Gruppenevent kein extra Qualifying. Transponder extra.

PSV Tirol

SunnyFrani: Strecken: Pannoniaring, Salzburgring.
Publikum: vom absoluten Rennstreckenneuling bis zum gelegentlichen Hobbyfahrer, aber keine Semiprofessionellen. Gruppeneinteilung gemäß persönlicher Einschätzung bei Anmeldung. Späteres Wechseln möglich.
Günstig, erfordert jedoch mehr Selbstständigkeit. Für Essen und Getränke muss selbst gesorgt werden. Kein Reifenservice oder Schrauberhilfe (ergo z.B. zu erfragen bei besser ausgerüsteten Mitfahrern).
Es kann in Textilkombi gefahren werden und das Abkleben der üblichen Teile (Blinker, Bremslicht usw.) ist egal.
Angefangen wird mit der üblichen Gruppenfahrt mit Instruktor an der Spitze, später auch Einzelinstruktion möglich - es stehen jedoch nicht so viele Instruktoren parat wie z.B. beim MO InTeam.
Aufgrund der Organisation und dem Service IMHO besser geeignet für Leute, die rennstreckenerfahren sind, mit Anhänger/Transport anreisen oder (falls direkt auf dem Motorrad) in einer (größeren) Gruppe.

Hinweis: Der Polizeisportverein Tirol veranstaltet nur einmal pro Jahr ein familiär gehaltenes Training, deshalb wird keine Webpage verlinkt.

Rehm Race Days

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter, sehr internationales Publikum, Top Organsiation und Betreuung, sehr hohes Niveau der Fahrer, Preise "all inclusive".
Folgenden Ablauf gibt es bei Rehm, den ich persönlich sehr gut finde: Zu Beginn einer jeden Veranstaltung (Vormittag) wird in Gruppen nach eigener Einschätzung gefahren. Qualifying ist dann nach den gefahrenen Zeiten in Gruppen. Nachmittag ist freies Fahren ohne Gruppen bzw. Rennen, Vormittags meistens in Gruppen nach Zeiten.

Schräglage

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter und Organisation, 3 Gruppen am zweiten Tag nach tatsächlichen Zeiten, Instruktorengruppe, gut geeignet auch für Einsteiger, familiäre Atmosphäre.

Speer Racing

Webpage

tiffernine: Top Veranstalter mit Top Organisation, hat aber immer 4 Gruppen (zumindest in Brünn und Mugello) nach eigener Einschätzung des Fahrers und daher nur eine beschränkte Fahrzeit von 6* 20 Min pro Tag, dafür kein eigenes Qualifying, hohes Niveau der Fahrer (bei den großen Events wie Brünn, Mugello etc.), an Renntagen gibt es nur max 4-5 * 20 Minuten freies Fahren, internationales Publikum.

Toni Mang 

Webpage

#444 gixxoline: sehr familiärer, kundenbezogener Umgang. Es wird in 3 Gruppen gefahren, wobei die mittlere Gruppe bei Bedarf nochmals unterteilt wird. Instruktoren stehen in ausreichender Anzahl jeder Zeit zur persönlichen Verfügung (Einzel-Instruktion).
Ganz besonders für Ringneulinge sehr zu empfehlen, wobei auch richtige schnelle Leute vom Weltmeister persönlich noch Tricks und Kniffe lernen können. Fahrvideos werden auch angeboten, sowie den ganzen Tag kostenlos Kaffee und Kuchen. Allerdings gibt es keine Rennen.

Hinweis: ab 2008 als Abteilung von Speer Racing

  

Terms Of Use | Privacy Statement | Copyright 2010 by www.ladyrace.net Skin Design by DyNNamite